Mein Business
Großraumbüro

„Schlechte Akustik im Büro kostet Nerven und Geld“

Das Großraumbüro wird immer beliebter. Kurze Kommunikationswege und eine hoch verdichtete Fläche.
 Im Trend das Home Office

Im Trend: das Home Office

Freizeit und Büro wachsen immer stärker zusammen, flexible Arbeitskonzepte sorgen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.
Der Kunde von morgen ist schon heute da

Der Kunde von morgen ist schon heute da!

Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Logistikbranche und deren Planungen. Kunden sind seit jeher ungeduldig und wollen ihre bestellte Ware sicher, unversehrt und möglichst sofort ausgeliefert bekommen.
 Retourenmanagement

Retourenmanagement

Von 2,1 Milliarden Paketen im Jahr 2013 gingen laut einer Studie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel rund 1,1 Milliarden von Online- und traditionellen Versandhändlern an  Privatkunden.
Herzprobleme

Herzprobleme: Häufig trifft es Menschen in Führungspositionen

Herz- und Gefäßkrankheiten wie der Herzinfarkt, die Herzschwäche und der Schlaganfall sind immer noch die häufigsten Gründe für Krankenhausaufnahmen und Todesfälle.
Gesundheitsvorsorge

Gesundheitsvorsorge ist wichtiger denn je

Die Demografie ändert sich – wir werden immer älter, arbeiten aber auch immer länger. Die Lebenserwartung ist in den zurückliegenden Jahrzehnten stetig gestiegen.
Gesund Arbeit

Gesund durch den Arbeitsalltag

An vielen Arbeitsplätzen lautet heutzutage das Motto: Am besten alles gleichzeitig.
Logistikimmobilien der Zukunft

Logistikimmobilien der Zukunft

Der Logistikmarkt in Deutschland boomt: Rund 230 Milliarden Euro Umsatz wurden im Jahr 2013 erwirtschaftet.
Entspannung Auge

Büroyoga für die Augen

Besonders für Menschen, die jeden Tag viele Stunden vor dem Computer verbringen, eignet sich Augenyoga.
Travel Management

Gesundheit und Absicherung

Travel Manager: Balanceakt zwischen Fürsorgepflicht und individuellen Reisebedürfnissen
Flexibles Arbeiten Cloud Computing

Flexibles Arbeiten- Cloud Computing

Ob Homeoffice, mobile Mitarbeiter oder Unternehmensstandorte weltweit – flexibles Arbeiten ist in vielfältigen Formen Bestandteil der modernen Arbeitswelt.
Karim Rashid

Ich möchte die Welt verändern

Karim Rashids Werke finden sich im New Yorker Museum of Modern Art genauso wie im Pariser Centre Georges Pompidou. Lesen Sie das Interview.

Gute Bildung braucht gute Voraussetzungen

BildungDie Neugier, mit der Kinder die Welt entdecken, ist faszinierend. Sie wollen wissen, verstehen, entdecken. Dabei hat jedes Kind ganz unterschiedliche Talente.

Gute Bildung braucht gute Voraussetzungen

Karriere auf Rezept?

GesundheitsbranchePharmaziestudium: Vielfältige Karrierechancen – aber auch kein Zuckerschlecken - Ein Pharmaziestudium eröffnet zahlreiche Möglichkeiten: in der Pharmaforschung, der Arzneimittelproduktion oder Arzneimittelsicherheit, in Zulassungsabteilungen, im Produktmanagement – oder natürlich in der eigenen Apotheke.

Karriere auf Rezept?

Gesundheit und Pflege – einfach studieren im Nordosten

GesundheitsbrancheZukunft inklusive - Am Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management studieren, heißt professionell für den Zukunftsmarkt ausgebildet zu sein! Von den Absolventen finden mehr als 80 Prozent direkt nach ihrem Abschluss eine Stelle.

Gesundheit und Pflege – einfach studieren im Nordosten

Gratis-Fortbildung für Pflegekräfte: Demenz – Essen gegen das Vergessen

GesundheitsbrancheBei dem Thema Essen denken die meisten Menschen an Genuss und Freude. Oft spielt es sogar bei der Erinnerung von Erlebnissen eine gravierende Rolle. Wir wissen noch ganz genau, wie wunderbar das Erdbeereis in den großen Schulsommerferien geschmeckt hat, wie herrlich später das Hochzeitsbuffet aussah oder wie köstlich die Steinofenpizza im letzten Italien-Urlaub war.

Gratis-Fortbildung für Pflegekräfte: Demenz – Essen gegen das Vergessen

Pflege kennt keine Geschlechtergrenzen

GesundheitsbrancheDavid liebt seinen Job. Der 22-Jährige ist Altenpfleger. „Ich mag es, dass man Menschen über eine lange Zeit begleitet, mit allem, was zum Leben dazugehört, Lachen und Freude, aber auch Trauer und Tod.“ Mit seiner Berufswahl irritierte er anfangs sein Umfeld. „Meine Eltern und Freunde haben erst verunsichert reagiert, ob es wirklich zu mir passt, doch nach und nach haben sie erkannt, dass ich mich mit dem Beruf identifizieren kann.“

Pflege kennt keine Geschlechtergrenzen

Wie schafft man attraktive Arbeitsplätze in der Pflege?

GesundheitsbrancheSo mancher Pflegeunternehmer muss lange suchen, wenn er Fachpersonal braucht: Im Durchschnitt bleiben Pflegefachkraftstellen mehr als 160 Tage vakant, bevor sie adäquat besetzt werden können. In vielen Fällen gelingt es gar nicht. Und der Bedarf an professioneller Pflege steigt von Jahr zu Jahr weiter.

Wie schafft man attraktive Arbeitsplätze in der Pflege?