1 - Orientieren und Informieren

Ungefähr anderthalb Jahe vor möglichem Studienbeginn fängt man an, sich „Birne zu machen“. Was will ich eigentlich machen? Sobald die Richtung steht, kann man sich auf Abimessen, im Internet oder bei der Arbeitsagentur infomieren: Mache ich eine Ausbildung, ein Vollzeitstudium, oder ein duales Studium? Wie geht das, wo geht das?

2 - Stelle finden

Hat man sich für ein duales Studium entschieden, gilt es dann – ruhig schon ein Jahr vor Studienbeginn -, eine geeignete Stelle zu finden. Unternehmen recherchieren, freie Stellen abchecken, sich umhören. Hilfe gibt es bei der Studienplatzbörse, auf Wegweiser-Duales-Studium.de und auf den Websites der Unternehmen direkt.

3 - Zulassung checken

Eine gute Idee ist auf jeden Fall, zu schauen, welcher Abschluss und welche Noten nötig sind, um den gewünschten Studiengang
anzutreten.

4 - Bewerben

Passt alles, ist es soweit: Vollständige Bewerbung abschicken! Nettes, ehrliches Anschreiben, kurzer, aussagekräftiger Lebenslauf, gutes Foto, Zeugnisse.

5 - Auswahlverfahren/ Vorstellungsgespräch

Je nach Unternehmen und Studiengang kommt man vielleicht in ein Auswahlverfahren, oder man wird direkt zum Gespräch eingeladen. Keine Panik, einfach angemesen kleiden, sich ein paar Gedanken zum Gespräch machen und die Unternehmensphilosophie kennen.

6 - Durchstarten

Glückwunsch, jetzt geht’s los! Vertrag unterschreiben, Formalitäten an der Hochschule klären, Mutti umarmen und ab auf die Karriereleiter!