Jeder Pfleger, Mediziner, Erzieher und jeder, der einem Beruf im Gesundheitswesen oder im Sozialwesen nachgeht, kennt die Situation bestimmt: unregelmäßige Arbeitszeiten, zu wenig Zeit für die Bewohner oder Patienten, aber auch die körperliche Belastung durch heben oder die lange Arbeit im Stehen. Wer sich morgens mit Unlust und schlechter Laune an den Arbeitsplatz quält, um am Abend erschöpft und mit trüben Aussichten auf den nächsten Tag ins Bett zu fallen, für den ist es an der Zeit etwas an seiner Unzufriedenheit zu verändern.

Für Pflegefachkräfte aus der Region NRW ist die Möglichkeit aus der beruflichen Sackgasse zu gelangen zum Greifen nah. Auf der JOBMEDI - Der Berufsinformationsmesse für Gesundheit & Soziales steht der persönliche Kontakt zueinander, der Austausch & das Netzwerken im Vordergrund und gibt Besuchern damit die Möglichkeit, Eindrücke unterschiedlichster Arbeitgeber zu bekommen. So können Fach- & Nachwuchskräfte wichtige und neue Erfahrungen sammeln, die nicht zuletzt ein wichtiger Schritt zur beruflichen Zufriedenheit und Veränderung ist.

Auf der JOBMEDI findet Austausch ohne Umwege statt.

Für tausende Menschen aus der Pflege, der Medizin oder dem Sozialwesen ist der Besuch der JOBMEDI ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die berufliche Zufriedenheit. Seit sechs Jahren stellt die Berufsinformationsmesse für Gesundheit & Soziales eine perfekte Möglichkeit dar, wichtige berufliche Kontakte zu knüpfen und verblüfft erfahrende Fachkräfte, Berufseinsteiger, sowie Quereinsteiger mit Ihren Möglichkeiten. Die Vorteile für Besucher liegen klar auf der Hand und sprechen für den Erfolg der Messe: Die JOBMEDI ist auf die Bedürfnisse der Berufe in der Pflege und in der Medizin zugeschnitten.

Auf der JOBMEDI findet Austausch ohne Umwege statt, Besucher erfahren Neuigkeiten, Änderungen wie z.B. berufspolitischen Themen, aus erster Hand und können damit neue Impulse für ihr Berufsleben gewinnen. Statt Massenbewerbungen blind zu mailen entstehen auf der JOBMEDI  nützliche Beziehungen, die bereits vor Ort oder zu einem späteren Zeitpunkt zum Traumjob führen. Auf der diesjährigen JOBMEDI NRW präsentieren sich am 31. März und 1. April über 80 Pflegedienste, Kliniken oder Pflegeeinrichtungen.

Ob renommierte, weniger bekannte, bekannte, große oder kleine Arbeitgeber, Hochschulen oder andere Bildungsträger - alle haben hunderte attraktive Arbeitsplätze im Gepäck, die bei Mitarbeitern kaum Wünsche offen lassen und präsentieren darüber hinaus innovative Weiter- & Fortbildungsangebote. Aussteller wie die Familien- und Krankenpflege Bochum, die St. Elisabeth Gruppe, die Diakonie Ruhr oder die Johanniter aber auch Bildungsträger wie die Hochschule für Gesundheit, die TÜV Akademie oder die Paracelsus Schulen geben Besuchern Antworten auf Fragen, für die sonst viel Zeit und Recherche notwendig ist.

Statt also mühevoll Jobbörsen mit millionen Stellenanzeigen zu durchforsten, um hoffentlich das passende Angebot zu entdecken, haben die Besucher der JOBMEDI längst den Termin im Kalender notiert - denn hier erwartet sie ein optimales Matching. "Jeder Besucher hat auf der Messe die Möglichkeit sich ein authentisches Bild vom Arbeitgeber zu machen und die Mitarbeiter, den Vorgesetzten und somit vielleicht zukünftigen Kollegen kennenzulernen ", so Diana Pinto, Projektleiterin der JOBMEDI. Pflegende und alle, die es noch werden möchten, erhalten auf der JOBMEDI Informationen aus erster Hand und können damit anderen einen Schritt voraus sein, den Bewerbungsprozess beschleunigen und bekommen Tipp & Tricks an die Hand, die das Berufsleben beflügeln können.

Auf jeden Besucher wartet ein bunt gemischtes Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen an denen sie kostenlos teilnehmen können.

"Die Messe bringt Menschen zusammen, die sich später im Team hervorragend ergänzen oder lässt Beziehungen entstehen, die für Bewerber später sehr nützlich sind", so die Projektleiterin der JOBMEDI und sie fügt hinzu "Dass ein Besuch der JOBMEDI in vielerlei Hinsicht den Karriere-Kick bedeuten kann, zeigen natürlich auch die Erfolgsgeschichten der Besucher und Aussteller. Besucher, die noch vor ein oder zwei Jahren auf der Messe waren und ihren jetzigen Arbeitgeber kennengelernt haben, sind heute Teil des Standpersonals.

"Aber nicht nur der persönliche Kontakt oder die Suche nach einem neuen Job zieht jährlich tausende Fach- & Nachwuchskräfte an. Auch für junge Menschen, die vor der Berufswahl stehen und all diejenigen, die sich für das Gesundheitswesen oder Sozialwesen interessieren, ist der Besuch der Messe äußerst interessant, denn das Angebot der JOBMEDI wächst jährlich und ständig kommen neue Berufsmöglichkeiten dazu. Auf jeden Besucher wartet ein bunt gemischtes Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen an denen sie kostenlos teilnehmen können. Fragen, die für die berufliche Zufriedenheit sehr wichtig sind werden hier aufgegriffen und beleuchtet. Wie findet man den passenden Job? Was ist die eigene Qualifikation bei den unterschiedlichen Unternehmen wert? Wie bewirbt man sich? Und wie überzeugt man im Vorstellungsgespräch?

Hier ist thematisch für jeden das Passende dabei - ein weiterer Grund dafür, warum jeder einen Besuch der Messe einplanen sollte. Am Freitag, 31. März ist die Berufsinformationsmesse für Gesundheit & Soziales von 9 - 15 Uhr geöffnet und am Samstag, 1. April von 10-16 Uhr. Gemäß dem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe "Hier bin ich Mensch, hier dar ich´s sein" rollt die sechste JOBMEDI NRW allen, die sich für Berufe im Gesundheits- & Sozialwesen interessieren am 31. März und 1. April 2017 im RuhrCongress Bochum den roten Teppich aus. Sie sind herzlich willkommen! Weitere Infos zur Messe erhalten Sie unter www.jobmedi.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie unter jobmedi.de.