Mit allen Akteuren der Gesellschaft – also auch der Wirtschaft – wird dem Klimawandel entgegengewirkt.

Was konkret bedeutet:

Bis 2020 sollen die Treibhausgasemissionen in Deutschland um mindestens 40 Prozent gesenkt werden – und bis 2050 sogar um 80 Prozent gegenüber 1990. Im Rahmen dieses Programms wurden 2009 die „Klimaschutz-Unternehmen“ von den Bundesministerien (BMUB/BMWi) und dem DIHK als Partnerschaftsprojekt initiiert.

Das Ziel:

Besonders engagierte innovative Unternehmen in diesem Bereich mit ihren Ideen, Maßnahmen, ihrem Know-how zu vernetzen. So andere zur Nachahmung zu motivieren. Und letztlich die Unternehmen für ihre herausragenden Leistungen auch zu würdigen. Die Initiative stand (und steht) allen Branchen offen. So entstehen eine außergewöhnliche Qualität und Ideenvielfalt. In ihr arbeiten Unternehmen aller Größenordnungen zusammen, von lokalen KMUs bis zu international agierenden Konzernen.

Vom Projekt zum progressiven Akteur

2013 entwickelte sich aus dem Projekt ein eigenständiger Verband, der nach wie vor durch die drei Initiatoren (BMUB, BMWi, DIHK) unterstützt wird: Die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft e.V. Ein innovatives Netzwerk aus aktuell 31 von den Bundesministerien und dem DIHK ausgezeichneten Mitgliedern, mit klar definierten Zielen, Regeln und einer gemeinsamen Identität: Exzellenz für Energieeffizienz und Klimaschutz – aus der Praxis für die Praxis.

Oder anders gesagt: Wir unterstützen als Vorreiter der Wirtschaft die Energiewende in Deutschland. Indem wir außergewöhnliche, erfolgreiche Beispiele für energieeffiziente, klimaschützende Produktionsverfahren, Unternehmensprozesse, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen liefern.

In allen Branchen. Für alle Größen von Unternehmen. Und zeigen so: Klimaschutz zahlt sich aus. In jeder Hinsicht übrigens, denn der gekonnt sparsame Umgang mit Ressourcen wie Energie bringt zwangsläufig Wettbewerbsvorteile mit sich. Und das ist noch nicht alles.

Vorausdenker und Vorantreiber.

Durch ihre große Innovationskraft und die vielen erfolgreichen Projekte sind die Klimaschutz-Unternehmen gefragte Gesprächspartner für Politik und Wirtschaft. Was für den Verband ebenso gilt wie für die einzelnen Mitglieder.

Ein Effekt, den wir immer wieder nutzen, um das Thema Klimaschutz als nachahmenswertes Geschäftsmodell bei Konferenzen u. Ä. in den Fokus zu rücken. Denn auch das ist eines unserer erklärten Ziele: andere für Energieeffizienz und Klimaschutz zu begeistern. Schließlich lässt sich die Energiewende nur so – gemeinsam – auch wirklich meistern.