Das Landschaftsbild der stark gegliederten Küste gesäumt von über tausend Inseln präsentiert sich in Azur, Smaragd, Tannengrün und Felsengrau. Doch neben Urlaub kann man in Kroatien besonders eins gut machen: Business.

In den letzten Jahren wurde, nach Schätzungen der Kroatischen Zentrale für Tourismus, in den Ausbau von Kongresshallen und begleitender Infrastruktur in den renovierten Hotels mehr als eine halbe Milliarde Euro investiert, sodass es in Kroatien jetzt 160 Objekte mit Kongressangebot - Tagungshotels und Objekte mit Kongressangebot (wie der Konzertsaal Vatroslav Lisinski, Zagreber Messe, Hypo Expo) gibt.

Die größten Kongresszentren befinden sich in Zagreb, Opatija, Dubrovnik, Pula, Rovinj, Cavtat, Poreč, Umag, Savudrija, Rijeka, Mali Lošinj, Novi Vinodolski, Split, Hvar, Brač und an den Plitvicer Seen – also fast über das ganze Land verteilt, was den Business Travellern eine Auswahl der Destination ganz nach dem Thema des Kongresses ermöglicht.

Topdestination für Business Traveller: Kvarner

Das Gebiet um den Kvarner gilt dabei als das führende in dieser Branche in Kroatien und verfügt über 27 Hotels und drei abgesonderte Objekte mit insgesamt 94 Konferenzhallen für Kongresse und Tagungen mit einer Kapazität von 14.000 Sitzplätzen. Dabei hat das Grand Hotel Adriatic die längste Tradition im Kongresstourismus an der Adria mit über 200 organisierten großen Kongressen und zahllosen kleineren Veranstaltungen.

In der Region von Dubrovnik haben 26 Hotels und zwei gesonderte Objekte Kongresskapazitäten mit insgesamt 116 Konferenzsälen und -räumen. In Istrien stellen 23 Hotels und ein gesondertes Objekt insgesamt 78 Konferenzsäle zur Verfügung. Das neue Hotel Iadera in Punta Skala bei Zadar verfügt über ein Kongresszentrum auf 600 Quadratmetern Fläche und sieben Konferenzsäle, die 30 bis 200 Teilnehmer aufnehmen können.

Planung von neuen Geschäfts- und Kongresskomplexen

Im Rahmen eines Projektes für den Ausbau von Kongresszentren plant das kroatische Tourismusministerium die Errichtung von drei neuen Geschäfts- und Kongresskomplexen in Split, Opatija und Dubrovnik. Es gibt also noch viel Potenzial und vieles wird auch getan, um dieses Segment weiter auszubauen. Dies alles zeichnet Kroatien als ein ideales Ziel auch im MICE-Segment aus.

Dabei spielen die herausragende geografische Lage in der Mitte Euroasiens, gute Konferenz-Infrastruktur und gute Verkehrsanbindung - mit hochwertigen Autobahnen und internationalen Flughäfen eine wichtige Rolle. Vielfältiges kulturelles und gastronomisches Angebot wie auch ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten und Möglichkeiten sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis machen Kroatien zu einem attraktiven Ziel für Geschäftsreisende und Travel Manager.