Herr Wirthmann, was genau ist die Aufgabe des DFB-Reisebüros?

Wir sind für alle Reisen des gesamten DFB verantwortlich. Angefangen beim Individualbereich für Geschäftsreisen von Direktoren und Vorständen bis hin zu allen Mannschaftsreisen, für die Männer- und Frauen-Nationalmannschaft, aber auch alle U-Mannschaften. Darüber hinaus unterstützen wir den DFB bei all seinen Veranstaltungen und Tagungen, aber auch im Ausbildungsbereich. Zudem arbeiten wir auch mit dem Umfeld des DFB zusammen.

Dazu gehören unter anderem der Verein „Freunde der Nationalmannschaft“, den „Fanclub Nationalmannschaft“, die Medien und der Sponsorenbereich. All diese betreuen wir genauso umfangreich wie den DFB an sich, häufig sind diese aber auch gekoppelt mit den Veranstaltungen des DFB.

Wird jeder Spieler der Nationalmannschaft individuell betreut, wie zum Beispiel wegen Flugangst, vegetarischem Essen oder Verletzungen?

Unsere Nationalspieler sind sehr unkompliziert. Außer der Speisenabstimmung mit dem Mannschaftsarzt sowie Sitzpläne für den DFB-Tross, also wer mit wem zusammensitzt, gibt es keine speziellen oder individuellen Sonderwünsche.

Welchen Beitrag leisten Sie als DFB-Reisebüro für die Umwelt?

Wir haben eine eigene Umweltzertifizierung und derzeit prüfen wir, gemeinsam mit dem DFB, die Möglichkeit zum CO2-Offset für Flüge mit atmosfair, die Projekte in Entwicklungsländern unterstützen, wie Aufforstung. Bei den Flügen achten wir immer darauf, dass möglichst treibstoffarme Flugzeuge eingesetzt werden. Bei den Hotels berücksichtigen wir die Umweltverträglichkeit und schauen, dass auch das Hotel eine Zertifizierung hat.

Laufen schon die Planungen für die WM in Brasilien?

Im Hintergrund schon, doch zuerst muss sich unsere Mannschaft ja auch qualifizieren. Doch weil bei der Mehrzahl der Fußballverbände eine hohe Professionalität herrscht, muss man rechtzeitig vorplanen – auch wenn dies noch unverbindlich ist. Zusammen mit Oliver Bierhoff, Hansi Flick und Andy Köpke waren wir schon einmal vor Ort und haben uns schon einzelne Regionen angesehen.

Sicher ist, dass wir ein einziges Teambasecamp nutzen werden, von dem die Spieler zu den jeweiligen Spielen fliegen und danach zurückkommen. Also müssen ein 24-Stunden-Flugbetrieb, ein nahes Krankenhaus und optimale Trainingsbedigungen gegeben sein.

Planen Sie auch Geschäftsreisen für andere Unternehmen?

Wir organisieren Geschäftsreisen und Veranstaltungen für jeden und freuen uns über jeden neuen Kunden, der uns sein Vertrauen schenkt.