Da es manuelles Eingreifen in den elektronischen Austausch von Geschäftsdokumenten auf ein Minimum reduziert, wird EDI immer mehr zu einem unverzichtbaren Datenverarbeitungskonzept für die Kommunikation zwischen Unternehmen. Es hilft dabei, Fehler zu verhindern, Prozesse zu optimieren und somit die Effizienz zu steigern.

Eine Implementierung in die eigene Unternehmensstruktur ist jedoch komplex, zeitaufwendig und kostenintensiv. Es werden anhaltend Mitarbeiter gebunden, die über Fachwissen verfügen müssen, da die Anpassung an Neuerungen eine Voraussetzung dafür ist, auch weiterhin als zukunftsorientierter Partner für andere Firmen attraktiv zu bleiben.

Da die Daten ohnehin das Unternehmen verlassen, ist Datenmanagement durch Outsourcing im Bereich EDI eine elegante und immer beliebtere Lösung. Für die Aktualität und anhaltende Qualität des Datentransfers ist der Anbieter verantwortlich. Eigene Ressourcen können somit auf die geschäftsgenerierenden Inhalte des Unternehmens konzentriert werden, um in allen Bereichen wettbewerbsfähig zu bleiben.

Mit einem übersichtlichen Preismodell bleiben die Kosten auch langfristig kalkulierbar. Bei EDIGrid wird das Prinzip Outsourcing zudem sehr ernst genommen. Es werden nicht nur fundierte Kenntnisse, jahrelange Erfahrung und ein hohes Maß an Sicherheit geboten, sondern auch ein zuvorkommender Service, der unter anderem die Abstimmung mit den Geschäftspartnern regelt. Zufriedenheit wird garantiert.

Information

Erfahren Sie mehr über EDIGrid auf www.edigrid.de.