Anleger und Sparer sind zunehmend daran interessiert zu wissen, was mit dem von ihnen investierten Geld passiert. Sie möchten sicher sein, dass mit ihrem Kapital nur klimafreundliche, moralisch vertretbare und zukunftsorientierte Projekte finanziert werden. Dass ihr Geld in die Rüstungsindustrie oder den Bau neuer Atom- und Kohlekraftwerke fließt, wollen mehr und mehr Anleger vermeiden. Geld ist einer der größten Impulsgeber, die es für die Ausrichtung von Wirtschaft und Politik gibt.

Die Vermittlungsplattform WIWIN bietet Anlegern die Gelegenheit, ihr Geld zum Motor für positiven Wandel zu machen. Auf wiwin.de können sie bereits mit kleinen Beträgen sorgfältig ausgewählte, zukunftsweisende und nachhaltige Projekte und Unternehmen aus einer Vielzahl von Bereichen unterstützen und an ihrem Erfolg teilhaben. Dafür bietet das Mainzer Unternehmen interessierten Anlegern unterschiedliche Möglichkeiten, darunter Crowdinvesting, Vermögensanlagen, Wertpapiere und bei größeren Beträgen auch Direktbeteiligungen.

Die Anlagemöglichkeiten kommen dabei aus den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz-Immobilien und nachhaltige Startups. So läuft aktuell bereits die zweite Finanzierungskampagne für das Münchner Mobilitätsunternehmen Sono Motors, das mit dem Sion das erste Elektroauto auf den Markt bringt, das zusätzliche Reichweite durch in die Karosserie integrierte Solarmodule generieren kann.

Verantwortungsbewusst anlegen

WIWIN ist unabhängig von Banken und hat seit 2011 ein Anlagevolumen von mehr als 54 Millionen Euro vermittelt. Über 48 Millionen Euro Kapital wurden in Form von Zinsen und Tilgung bereits zurückgezahlt.
Gegründet wurde das Mainzer Unternehmen von Matthias Willenbacher, einem Pionier der Energiewende. Er ist überzeugt, dass wirklicher Klimaschutz nur gelingen kann, wenn er von den Bürgern selbst ausgeht. Deshalb möchten er und sein Team immer mehr Menschen davon überzeugen, ihr Geld bewusst nachhaltig, also wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll, anzulegen. „Wichtig ist, dass die Menschen zum Nachdenken angeregt und sich der Macht, die sie als Verbraucher in ihren Händen halten, bewusst werden. Mit nachhaltigen Geldanlagen können sie eine nicht zu unterschätzende Lenkungswirkung erzielen. Wenn viele Menschen das richtige Zeichen setzen, werden Politik und Wirtschaft diesen Signalen mit Sicherheit folgen.“, sagt Willenbacher. 

Erfahren Sie mehr auf Social-Media