Herr Müller, was macht die Uhren der ASKANIA Uhrenmanufaktur so besonders, dass sie zu den Besten ihrer Art gehören?

Oberste Priorität haben bei ASKANIA unsere Kunden, deshalb gewähren wir als einziger Uhrenhersteller weltweit 5 Jahre Garantie auf das Uhrwerk.

Wir bauen Zeitmesser, das heißt, unsere Kunden müssen die Zeit auf einen Blick ablesen können. Aufbauend auf eine bis 1871 zurückreichende Firmenhistorie berücksichtigen wir bei jeder Neuentwicklung unseren Ursprung: Perfekt ablesbare Zifferblätter und zuverlässige Werke wie für die damaligen Pilotenuhren.

Wie schafft es ASKANIA, sich gegen moderne Trends und die Technologisierung am Handgelenk durchzusetzen?

Wir fertigen für Liebhaber edler Uhren. Unsere Kunden lieben den „Oldtimer“ am Handgelenk, unsere Modelle sind Zeitmesser und Schmuck zugleich.

Bei der Entwicklung neuer Modelle konzentrieren wir uns auf außergewöhnliche und hochwertige Materialien sowie Handarbeit. Dabei verzichten wir auf den Bau von Computern für das Handgelenk. Unsere Uhren sind stilvoll und zeitlos, bleiben daher immer aktuell.

Welcher Käufer bevorzugt die klassische Armbanduhr gegenüber einer, die im Trend liegt?

Unsere Kunden lieben das zeitlose Design unserer Uhren.  Sie möchten in ein Schmuckstück investieren, das sie stilvoll kleidet. ASKANIA Uhren sind langlebige Begleiter, die jeden Trend überdauern.

Kann eine Luxusuhr dazu beitragen, den persönlichen Erfolg zu steigern?

Davon bin ich überzeugt! Erfolgreiche Menschen haben durch geschmackvolle Kleidung, abgerundet durch eine mechanische Luxusuhr ein sichereres Auftreten. In einem funktionierenden Uhrwerk greifen auch viele Zahnräder ineinander und führen so zum Erfolg.

Warum begeistern Sie sich persönlich so sehr für ASKANIA?

Vor allem hat mich bei den ersten Begegnungen die einmalige Historie dieser Marke begeistert. Sie ist wie das Lebenswerk eines berühmten Malers, Schriftstellers, oder Komponisten – sie fesselt und begeistert mich bis zum heutigen Tag und trägt mich in die Zukunft.

Wie ist es Ihnen gelungen, ASKANIA so erfolgreich zu machen?

Es ist uns gelungen täglich neue Stammkunden für uns zu gewinnen, die uns seither auf unserem Weg begleiten und ebenso von unserer Marke und ihrer Geschichte fasziniert sind, wie unser ASKANIA-Team.

Was unterscheidet ASKANIA Uhren von denen der Konkurrenz im Luxus-Segment?

Es klingt lapidar, aber es stimmt: Wir bauen sehr gut ablesbare Zeitmesser in klassischem Design –  zeitlos und zuverlässig.

Der Mainstream hingegen ordnet dem Design alles unter und so leidet oftmals die eigentliche Aufgabe einer guten Uhr: Die Zeit einfach ablesbar zu gestalten.

Unsere Stärke ist zudem… Wir lieben Berlin! Auch in unseren Designs ist die Verbindung zur Hauptstadt für jeden sichtbar. In der hauseigenen Ideenschmiede am Ku’damm entstehen die Modelle wie QUADRIGA, TEGEL oder ALEXANDERPLATZ, die über ihren Namen hinaus den Spirit Berlins in sich tragen.

Ihre Uhren werden in einer Manufaktur in Berlin hergestellt, sie haben Zahnräder und Gewinde anstelle von Batterien. Sehr viel Arbeit, sehr hohe Kosten. Warum?

Jede unserer Uhren geht durch die Hand unserer Uhrmacher. Nichts wird vom Fließband produziert. Das nimmt natürlich sehr viel Zeit in Anspruch. Daher sind wir eine Manufaktur und kein Massenhersteller, wie die meisten bekannten, sogenannten „Nobelmarken“. Wir stellen ca. 4.000 Uhren im Jahr her. Die großen Uhrenfabriken liefern zusammen mit Ihren Vorlieferanten 800.000 bis 1,5 Millionen Uhren jährlich.

Das Ziel unserer Arbeit ist, dass der Kunde unsere Uhr mit Freude trägt.

Wird die Nachfrage nach mechanischen Zeitmessern zukünftig weiter steigen?

Auf jeden Fall! Sie sind und bleiben wertbeständige und stilvolle Begleiter.

ASKANIA AG
FLAGSHIPSTORE
Manufaktur und Verkauf
Hackesche Höfe
Rosenthaler Straße 40/41
10178 Berlin

ATELIER
Verkauf, Museum und Verwaltung
Palais Holler
Kurfürstendamm 170 10707 Berlin 

 

TEL +49 (0)30 364 285 160

FAX +49 (0)30 364 285 177

service@askania-berlin.de

www.askania.berlin