war for talents

TOPICS

Sponsored content

So gewinnen Arbeitgeber im Wettbewerb um Fachkräfte

Der “War for Talents” findet längst nicht mehr nur um Ingenieure, ITler oder Online-Marketingspezialisten statt. Pflegepersonal wird bundesweit händeringend gesucht, aber auch LKW-Fahrer oder Handwerker. Offene Stellen für nicht-akademische Berufe bleiben oft lange unbesetzt – das Recruiting gestaltet sich immer schwieriger.

Sponsored content

Fachkräftemangel, adé! - 3 Gründe, warum Sie Freiberufler einstellen sollten

„Interimsfachkräfte sind viel zu teuer — das ist die weitverbreitete Meinung in vielen Unternehmen”, sagt Nick Dunnett, Managing Director Deutschland & Schweiz bei der Personalberatung Robert Walters. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Wir erklären, warum sich der Einsatz von freiberuflichen Managern lohnt. Zudem gibt Dr. Josef Becker, welcher selbst seit vielen Jahren als CFO für Interimsprojekte fungiert, Einblicke in seine Tätigkeit und berichtet von seinen Erfahrungen.

Sponsored content

Mitarbeiterzufriedenheit: Kommunikation ist das Schlüsselelement

Zufrieden ist, wer ernst genommen wird. Doch ob die Mitarbeiter in einem Unternehmen wirklich zufrieden sind, kann man nur auf eine Weise feststellen: indem man mit ihnen kontinuierlich im Dialog bleibt. Ein Gespräch mit Dennis Wegner, Geschäftsführer von easyfeedback, über die Wichtigkeit der ständigen Kommunikation mit den Mitarbeitern.

Mit der Pflegeberufereform in die Zukunft

Es hat lange Zeit gedauert, doch nun wird es ab 2020 Wirklichkeit: die generalistische Ausbildung in der Pflege kommt. Dem geht ein langwieriger Gesetzesprozess voran: Vom ersten Gesetzesentwurf am 15. Januar 2016 hat es zweieinhalb Jahre gedauert bis die dazu gehörende Ausbildungs- und Prüfungsverordnung am 28. Juni 2018 verabschiedet wurde.

Teamwork first!

Wie Young Professionals und „alte Hasen“ voneinander profitieren. Wenn young professionals und alteingesessene Profis im Unternehmen zusammenkommen, stoßen oftmals vollkommen unterschiedliche Perspektiven und Lebensrealitäten aufeinander.

Dem Fachkräftemangel wirkungsvoll begegnen

Noch nie waren seit der Wiedervereinigung so viele Menschen in einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, in vielen Regionen unseres Landes gibt es praktisch keine Arbeitslosigkeit mehr. Zugleich hat der Fachkräfteengpass – und das ist die Kehrseite der Medaille – bedrohliche Ausmaße angenommen.

Das digitale Klassenzimmer

Das waren noch Zeiten, als man früher brav seine Vokabeln ins Heft geschrieben hat. Links das deutsche, rechts das fremde Wort. Wer glaubt, dass digitale Angebote nun so viel besser sind, muss aktuelle Lernprogramme nur mal mit trendigen, interaktiven Gamekonsolen vergleichen – und er lernt ganz schnell, wo es in Sachen technischer Innovation noch reichlich Nachholbedarf gibt.

Berufsorientierung auf 18 Rädern

Um die Fachkräfte von morgen für wichtige Zukunftsthemen aus Technik und Wissenschaft zu begeistern, setzen Ministerien und gemeinnützige Träger auf Roadshow-Initiativen. Die großen Trucks machen bei Jugendlichen Eindruck.

Der Fachkräftemangel ist kein Scheinriese

Herr Tur Tur ist ein Scheinriese. Diese von Michael Ende erdachte literarische Figur wirkt aus der Ferne riesenhaft groß. Sobald sich aber Jim Knopf und Lukas “der Lokomotivführer” nähern, schrumpft seine nur scheinbar imposante Gestalt. Aus der Nähe erweist er sich als ein Mann normaler Körpergröße. Ihre vorherigen Ängste sind also unbegründet.

Startschuss für den Girls’Day und Boys’Day 2019!

Nur noch wenige Wochen und der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag sowie der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag finden statt. Bundesweit können Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse am Donnerstag, den 28. März mitmachen. Unternehmen jeder Branche, soziale Einrichtungen, Schulen und Hochschulen aus ganz Deutschland sind aufgerufen, sich am Girls'Day und Boys'Day 2019 zu beteiligen.