Home » diversity-management » Der Erfolgsfaktor Frau – Gestalte die Zukunft weiblich
diversity-management

Der Erfolgsfaktor Frau – Gestalte die Zukunft weiblich

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland das erste Mal wählen und gewählt werden, vor 70 Jahren wurde im Grundgesetz die Gleichberechtigung von Mann und Frau festgeschrieben. Beides Meilensteine für den „Erfolgsfaktor Frau“, wie diese Publikation so treffend benannt ist.

Was macht ihn aus, diesen Erfolgsfaktor? Zunächst einmal, dass er nicht im Vordergrund steht. Der Erfolgsfaktor Frau drängt sich nicht auf, wird häufig übersehen und viel zu wenig wertgeschätzt – zu Unrecht. Denn Frauen hatten schon immer einen beachtlichen Anteil an der Wertschöpfung unseres Landes. Sogar schon vor der Einführung des Frauenwahlrechts. Und heute umso mehr. Aber richtig ist: Frauen werden erstens leider sehr häufig unterschätzt. Und sind zweitens noch immer deutlich unterrepräsentiert.

Die wichtigste Schlussfolgerung lautet daher: Frauen und ihre ökonomische Leistung müssen in der öffentlichen Wahrnehmung stärker in den Fokus rücken und sichtbarer werden. Denn ihr Beitrag zur Wirtschaftskraft ist alles andere als marginal. Heute ist jeder dritte Selbstständige eine Frau. Über 700.000 mittelständische Unternehmen werden von einer Frau geführt, Tendenz steigend.
Aber es ist nicht zu übersehen: Ob in Wirtschaft, Gesellschaft oder in der Politik – von tatsächlicher gleichberechtigter Teilhabe sind Frauen in Deutschland noch ein ordentliches Stück entfernt. Das gilt für die Vertretung in den Parlamenten ebenso wie an den Schaltstellen der großen Unternehmen.

Im Wirtschaftsbereich sind die deutschen Unternehmerinnen seit Jahrzehnten engagiert: für eine neue Unternehmenskultur, für mehr Frauen in Führungspositionen, für mehr Frauen in MINT-Berufen und für mehr Gründerinnen.

Nicht nur Frauenwahlrecht und Grundgesetz feiern in diesem Jahr ein Jubiläum. Auch die deutschen Unternehmerinnen haben etwas zu feiern: Wir begehen in diesem Jahr unser 65. Gründungsjubiläum. Ununterbrochen setzen wir unser Engagement im Zusammenwirken mit vielen anderen Verbänden und Organisationen fort: in der Berliner Erklärung 2017 für mehr Fortschritt in Sachen gleichberechtigte Teilhabe, in der Women20 für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen auf internationaler Ebene und in der Initiative Unternehmerinnen der Zukunft zur Förderung der digitalen Geschäftsentwicklung.

Ich bin überzeugt: Es gilt jetzt mehr denn je, unsere Kräfte zu bündeln und dem Erfolgsfaktor Frau die Geltung zu verschaffen, die ihm gebührt.

Nächster Artikel